Oster-Pralinen für die KASA-Ehrenamtlichen

  • Diakonie Kulmbach

Ein süßes "Dankeschön" für 36 Frauen und Männer

Sie sollen den Tag versüßen, stärken und in jedem Fall ein „Danke“ übermitteln: Die Oster-Pralinen, die die KASA Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit der Diakonie Kulmbach ihren 36 Ehrenamtlichen in diesen Tagen schenkt. In Projekten wie dem Besuchsdienst „Aktion Zeit haben“, dem Ladentreff Goethestraße und den Schlaganfall-Helferinnen und –Helfern zeigen sie seit vielen Jahren unermüdlichen Einsatz. Die Pandemie mit stetig wechselnden Vorschriften und Vorschriftsmaßnahmen forderte von ihnen hohe Flexibilität, noch mehr Engagement und kreative Wege im Ehrenamt. „Aber genau in dieser Zeit und jetzt, wenn es darum geht, Körper und Seele wiederaufzubauen, brauchen wir sie am meisten“, weiß Pia Schmidt, Leiterin der KASA. Mit den Oster-Pralinen übermittelt sie - auch im Namen der begleiteten Frauen und Männer - ihren Dank.

Mehr auch unter diakonie-kulmbach.de/kirchliche-allgemeine-sozialarbeit/

Korb mit Pralinen gefüllt